Myos – zertifizierter Myobrace Anbieter

NATÜRLICH GERADE ZÄHNE

Wieso Myobrace

 

Eine frühzeitige Behandlung kann feste Spangen verhindern

Wenn Kinder die bleibenden Zähne bekommen, kommt es bei drei von vier Kindern zu Zahnengständen und Kieferfehlentwicklungen.
Fehlerhafte myofunktionelle Angewohnheiten wie Mundatmung und inkorrekte Lippen- und Zungenfunktion sind die Hauptursachen für Kieferunterentwicklungen und Zahnfehlstellungen.

Wussten Sie, dass es eine Stelle im Mund gibt, an der die Zunge natürlicherweise ruhen sollte,
wenn man nicht gerade isst oder spricht?

 

Die Zunge bestimmt Form und Größe des Oberkiefers. Wenn das Kind gewohnheitsmäßig die Zunge in einer abgesenkten Position hält (wie bei der Mundatmung), haben die oberen Zähne nicht genug Platz und der Unterkiefer wird nach hinten und unten gedrückt, was das Gesichtswachstum beeinflusst.
Wenn die Muskeln korrekt funktionieren, die Zunge sich in der richtigen Position befindet und der Mund überwiegend geschlossen ist, kann das Kind sein volles genetisches Potenzial erreichen und Vorder- und Seitenzähne haben ausreichend Platz, um an ihre vorgesehene Position zu gelangen.

Die herkömmliche kieferorthopädische Behandlung bei schiefen Zähnen oder Dysgnathien, wie Fachleute dazu sagen, wird häufig hinausgezögert, bis mit etwa 12 Jahren alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind. Aus diesem Grund wird auch nicht genug Platz vorhanden sein, damit alle bleibenden Zähne in der richtigen Stellung Platz haben. Das liegt nicht daran, dass die Zähne zu groß sind, sondern eher daran, dass Ober- und Unterkiefer sich nicht ausreichend stark entwickelt haben.

Myobrace for Kids™ ist ein dreistufiges System kieferorthopädischer Apparaturen, welches schonend, präventiv und sehr früh Problemen in der Kieferentwicklung vorbeugt. Die Anwendung der Myobrace -Apparaturen ist einfach. Sie werden eine Stunde tagsüber bei normalen Alltagsaktivitäten und über Nacht getragen.
Durch bestimmte Übungen wird die Muskulatur im gesamten Mundbereich gestärkt und die schlechten Angewohnheiten, die zu schiefen Zähnen führen, werden abgestellt. Mit der Myobrace-App können die Kinder diese Übungen zu Hause selbständig trainieren, wie mit einem „Personal Trainer“.

Gerade Zähne sind aber nur ein kleiner Teil des Erfolges. Durch das Training der aktiven Nasenatmung
werden die Kinder besser mit Sauerstoff versorgt, können nachts erholsamer schlafen und sich
tagsüber länger konzentrieren. Sie sind gesünder und haben eine bessere Körperhaltung.
Bei einer stabilen Myofunktion erhalten die Kinder einen optimal entwickelten Kiefer, in dem alle Zähne Platz haben. In der Regel gilt: Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto größer der Erfolg.
Eine gute Mitarbeit sorgt bei Kindern im Wachstum zwischen 3 und 15 Jahren für die besten Ergebnisse.