Zahngesundheit und Sport

Zahngesundheit und Sport

Schlechte Zahngesundheit wirkt sich negativ auf sportliche Leistung aus

Wer sich körperlich betätigen möchte, der muss besonders auf die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch achten. Eine Studie beweist, dass schlechte Zähne die sportliche Leistung negativ beeinflusst. Wie gesund wir sind, hängt also wesentlich von unseren Zähnen ab. Denn Zähne stehen mit vielen anderen Organen unseres Körpers in Wechselwirkung. Besonders Sportler, die sich regelmäßig kohlenhydratreich ernähren, liefern den Bakterien in ihrem Mund immer neue Nahrung.

Parodontitis (Zahnbettentzündung)

Sie tut nicht weh, ist kaum sichtbar und dennoch eine große Gefahr für Mund und Organismus. Hinter dem Begriff Parodontitis verbirgt sich das, was im Volksmund oft fälschlicherweise als Parodontose bezeichnet wird.  Bei einer Parodontitis nisten sich Bakterien in den Zahnzwischenräumen und Zahnfleischtaschen ein. Unbehandelt kann die Parodontitis zum Zahnverlust führen. Bei Erwachsenen sind Parodontalerkrankungen der Hauptgrund für Zahnverlust. Mehr als 80 Prozent der über 35-Jährigen leiden an einer Form der Zahnbetterkrankung. Warum eine Zahnfleischentzündung den Körper schwächt, ist leicht zu erklären. Verantwortlich sind Bakterien, die sich vom Mund ausgehend im ganzen Körper ausbreiten können. Über das Blut verteilen sich die Mundbakterien im Organismus und können an den Blutgefäßen große Probleme verursachen. Grundsätzlich können durch die Paradontitis-Bakterien im ganzen Körper entsprechende Verschlusskrankheiten entstehen. Das Immunsystem reagiert mit Entzündungen, um Bakterien zu zerstören. Es gilt heute als gesichert, dass chronische Entzündungen im Mund die Risiken für Herzinfakt, Schlaganfall und Arteriosklerose erhöhen.
Egal ob Sie selbst Spitzensportler sind, Fitness-Freak oder passionierter Hobbyathlet – für alle gilt das Gleiche: Durch regelmäßige Pflege Ihrer Zähne und des Zahnfleisches werden nicht nur ihre Zähne, sondern auch ihre Leistungen glänzen. Gehen Sie zweimal pro Jahr zum Zahnarzt und mindestens einmal pro Jahr zur Professionellen Zahnreinigung (PZR). Bei der Kontrolluntersuchung werden mögliche Erkrankungen von Zahnfleisch und Zähnen rechtzeitig aufgedeckt. Bei einer PZR werden Zahnstein, Plaque und Verfärbungen sorgfältig entfernt und auch die verborgenen Stellen gereinigt, die Sie bei der Zahnpflege zu Hause schwer erreichen können.

Share: